Kontakt

Anruf

SMS

Geruchsneutralisation und Desinfektion

Nach einem Brandschaden bleibt meistens zwangsläufig permanenter Brandgeruch zurück. Trotz gründlichster Reinigung setzen sich Mikropartikel tief in den Werkstoffporen der betroffenen Oberflächen fest.

Auch nach Wasserschäden entstehen häufig unangenehme Gerüche; sei es durch Fäkalienruckstau oder durch Zersetzungsprozesse nach Unterspülung von Hohlräumen und porösen Materialien. Es kommt zu Modergeruch – hervorgerufen durch Schimmel- und Bakterienbefall.
 
Hier sind Sie bei SANAG an der richtigen Adresse. Verschiedene Verfahren und Spezialgeräte werden fachkundig eingesetzt, um bei Geruchs- und Hygieneproblemen jeglicher Art schnell und zuverlässig Abhilfe zu schaffen. Selbstverständlich immer unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften.
 
Die SANAG Verfahrenstechniken:

•    Ozonisierung (Chemische Passivierung / Zersetzung durch Oxidation / Reduktion)
•    Singulett-Sauerstoff (Chemische Passivierung / Zersetzung durch Oxidation / Reduktion)
•    Ionisierung (Elektrochemische Zersetzung)
•    Fogging (Aerosolmethode: Kombination aus chemischer Zersetzung und Passivierung mittels Zusatz von Neutralisations- und Desinfektionssubstanzen, bei der die betroffenen Flächen gezielt mit Trocken- oder Feuchtnebel beaufschlagt werden)

Welche Gerüche werden mit den SANAG Verfahrenstechniken erfolgreich beseitigt?

•    Modergeruch
•    Brandgeruch
•    Leichengeruch
•    Chemiegerüche
•    Küchen- und Abfallgerüche
•    Tiergerüche
•    Tabakrauch
•    Erbrochenes
•    Harnstoffe
•    Buttersäure

SANAG bietet Ihnen umfangreiche Hilfestellung bei der Beseitigung von unangenehmen Gerüchen. Fragen Sie danach!
 
 
 
 
 
 
GeruchsneutralisationGeruchsneutralisationGeruchsneutralisierung